Startseite » FAQs - Häufig gestellte Fragen

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert üblicher Weise die Suche nach einem geeigneten Nachfolger?

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger dauert optimalerweise zumindest 3 Monate. Der gesamte Prozess bis zur Übergabe dauert im Normalfalll zwischen 6 Monaten und einem Jahr (inkl. Vertragsverhandlungen).

Ist die Diskretion beim Verkaufsprozess gesichert?

Es wird nur der anonymisierte Teil auf der Webseite der Betriebsbörse und der Webseite der deutschen Partner veröffentlicht. Die Formulierung dieses Textes wird mit dem Verkäufer abgesprochen und bestätigt. Alle an dem Verkaufsprozess Beteiligten müssen sich zur Verschwiegenheit verpflichten.

Wer bekommt das Exposé?

Der detaillierte Teil des Exposés wird nur ausgewählten Interessenten gegen Übergabe einer Verschwiegenheitserklärung ausgehändigt. Darüber hinaus benötigen wir von Privatpersonen einen CV und Auskünfte über die Finanzierungsmöglichkeiten. Es kann vereinbart werden, dass das Exposé nur nach Rücksprache mit dem Verkäufer übergeben wird.

Wie wird der Verkaufspreis festgelegt?

Im Exposé werden die Ertragszahlen auf die Situation eines Käufers bereinigt und die individuellen Risikofaktoren des Unternehmens untersucht und dargestellt. Auf Grund dieser Informationen und realen branchenüblichen Werten kann eine Aussage über den Marktwert getroffen werden. Die Preisvorstellung im Exposé wird dann mit dem Verkäufer abgestimmt.

Ist es möglich den Verkaufswert zu bestimmen, wenn keine Verkaufsabsicht besteht?

Es gibt viele Gründe, warum es interessant sein kann, welcher Preis bei einem Verkauf des Unternehmens erzielbar wäre. Wenn wir dazu beauftragt werden, ermitteln wir gerne den marktorientierten Unternehmenswert auf Grundlage der Ertrags- und Vermögenslage, sowie der individuellen Risikofaktoren und speziellen Stärken und Schwächen.

Ist ein Verkaufsexposé notwendig?

Ein Verkaufsexposé besteht aus einem anonymisierten Teil, der mögliche Interessenten ansprechen soll, und einem sehr detaillierten Teil, der die Basis der späteren Verhandlungen darstellt. Das Exposé ist verbal ausformuliert und beinhaltet eine komprimierte G&V sowie eventuell eine Planrechnung. Bei einem Share-Deal beinhaltet das Exposé auch eine komprimierte Bilanz. Das Exposé ist branchenüblich aufgebaut und geht gezielt auf die Fragen potentieller Interessenten ein. Seriöse Interessenten erwarten eine professionelle Darstellung des angebotenen Unternehmens.

Was kostet die Erstellung eines Exposés?

Der Preis des Exposés richtet sich nach der Komplexität des Unternehmens bzw. bereits vorhandenen Businessplänen, Unternehmenspräsentationen, etc. Im Normalfall wird für die Erstellung eines Exposés zwischen € 2.000,- und € 5.000,- berechnet. Bei erfolgreicher Vermittlung wird dieser Betrag von der Erfolgsprovision in Abzug gebracht, soweit dieser das vereinbarte Mindesthonorar übersteigt.

Welche Kosten habe ich zu erwarten, wenn keine Vermittlung zustande kommt?

Kosten entstehen nur im Erfolgsfall mit Ausnahme der Erstellung des Exposés. Auf Wunsch und gesonderter Vereinbarung gestalten und schalten wir Inserate, wobei wir die tatsächlichen Kosten weiterverrechnen.